Eichhörnchen
Eichhörnchen

Eichhörnchen

[Sciurus]

Alle Arten der Eichhörnchen sind überwiegend tagaktiv. Als Baumbewohner sind sie sehr gute Kletterer, die meisten Arten verbringen die größte Zeit in den Bäumen und kommen nur gelegentlich auf den Boden zur Nahrungssuche. Sie bauen ihre Nester (Kobel oder auch Kogel) in der Regel in Form eines kugelförmigen Baus aus Zweigen und Blättern in Baumhöhlen oder Astgabeln.

Eichhörnchen sind übrigens sehr wichtig für das Überleben des Waldes. Sie sammeln und verstecken ja das Ganze über hinweg fleißig Futter als Nahrungsvorrat für den Winter. So kommen viel Nüsse und Samen zusammen. Allerdings vergessen sie ab und zu eines ihrer Verstecke, sodass sie jedes Jahr aufs Neue unabsichtlich etliche Bäume pflanzen.

Steckbrief

Verbreitung:auf der ganzen Erde Nahrung:Nahrung: Samen, Früchte Lebenserwartung:10 Jahre Tragzeit:1 ½ Monate mit 2-7 Jungtieren